Die alten Hausnamen werden immer seltener benutzt, viele Junge kennen sie überhaupt nicht mehr. Das ließ den Wunsch aufkommen, sie anlässlich des Jubiläumsjahres zu neuem Leben zu erwecken. Vor allem für Anwesen, die bereits 1811 im Kataster, einem Grundstücksverzeichnis, aufgeführt sind, können Hausnamensschilder erworben werden, natürlich auf freiwilliger Basis, aber kostenpflichtig.

Die ovalen Metallschilder sind blau emailliert mit schmalem weißen Rand, witterungsbeständig und mit Zubehör zum Anbringen. Sie sind etwa 37 cm breit und 26 cm hoch. Der Preis beträgt 68 Euro. Der Text darauf enthält den aktuellen Hausnamen und den Namen der derzeitigen Eigentümer.

Seit August 2016 läuft die Bestellaktion für Langenpreising, Zustorf, Pottenau, Weipersdorf und Holzhausen.

Kontakt:
Johann Hacker (johann53@gmx.de; 08762 2336), Anneliese Nitsche-Rott (anr@hyperhero.com; 08762 1898)

 

------------------------------

 

Es wurden 85 Hausnamenschilder bestellt. Sie sind seit Mitte Januar ausgeliefert. Einige kann man bereits an den Häusern bewundern. Das Organisationsteam freut sich, dass die Aktion so großen Anklang gefunden hat.

 

Johann Hacker überprüft die Lieferung der Schilder - Mitte Januar 2017

Johann Hacker überprüft die Lieferung der Schilder.
Mitte Januar 2017

 

Glal Hannaveichtl Hinterbeche

 

 

 

Die Gemeinde Langenpreising bedankt sich bei Frau Nitsche-Rott für die Überlassung der oben veröffentlichten Fotos.

Verwaltungsgemeinschaft Wartenberg I Marktplatz 8 I 85456 Wartenberg I Telefon 08762 73 09 0 I Fax 08762 73 09 129 o. 479
Öffnungszeiten: Montag - Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr, Donnerstag von 13.30 - 18.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung